Eidg. dipl. KMU-Finanzexperte

Wohl jeder Unternehmer fragt sich: „Hat meine Unternehmung eine Zukunft? Was kann ich dafür tun?“ Die Frage nach der Zukunftsfähigkeit beantworten heisst: die Unternehmungsziele formulieren, die aktuelle Situation analysieren und die notwendigen Massnahmen vom Ist zum Soll festlegen und umsetzen. Dies gilt für jede, auch noch so kleine Unternehmung. Es geht um die Steigerung und Sicherung des Unternehmungswerts.

Als eidg. dipl. KMU-Finanzexperte sind Sie der kompetente Ansprechpartner für Unternehmensstrategie, Bewertung und Finanzierung, Nachfolgeregelungen, Unternehmenstransaktionen, die private Finanzplanung des Unternehmers und die damit zusammenhängenden Fragen zu Finanzen, Recht und Steuern. Sie kennen die Fragen von KMU zu Finanzthemen und die Antworten aus Sicht des Finanzprofis. Der Lehrgang zum KMU-Finanzexperten vermittelt Ihnen das erforderliche Know-how und das eidgenössisch anerkannte Diplom dazu. Der Lehrgang richtet sich somit an Finanzdienstleister aus Bank, Versicherung und Treuhand sowie, an KMU-Eigner oder -Leiter, Finanzchefs und Qualitäts- und Prozessmanager innerhalb einer KMU.

Wählen Sie den bevorzugten Ort:

Wählen Sie das bevorzugte Zeitmodell:

Auskunft, Beratung

Wir beraten Sie gerne individuell über alle Ihre Fragen rund um Beruf und Studium. Entweder telefo-nisch. Oder in einem persönlichen Gespräch bei uns in Zürich oder nach unseren Möglichkeiten auch in Ihrer Nähe.

* = Pflichtfeld.

Geben Sie uns hier Ihre Eckdaten an, und wir geben Ihnen unsere Einschätzung, welche Finanzweiterbildung für Sie am geeignetsten sein könnte.

(Fast) alle Angaben sind freiwillig. Aber klar: Je mehr Sie über sich preisgeben, desto präziser fällt unsere Empfehlung aus. Datenschutz: Ihre Daten verwenden wir vertraulich und ausschliesslich für diese Beratung, wir geben sie nicht an Dritte weiter.

Nach Erhalt Ihrer Angaben hören Sie innert ca. 2 – 3 Arbeitstagen von uns.

Für eine Selbsteinschätzung im Bereich Finanzberatung/-planung können Sie die nebenstehenden Tests ablegen.

Persönliche Angaben

Ihr beruflicher Hintergrund

Ihr Bildungshintergrund

Ihre berufliche Zukunft

Bemerkungen

* = Pflichtfeld.

Probelektion

Unsere Info-Anlässe sind gekoppelt mit einer Probelektion: Eine Dozentin oder ein Dozent gibt eine Lektion zu ca. 45 Minuten. Damit erhalten Sie einen 1:1-Einblick in den Studienalltag und können den Wert der Weiterbildung noch besser abschätzen. Zusatzvorteil: Sie nehmen auch gleich etwas Nützliches mit für die Regelung Ihrer eigenen Finanzen: Vorsorge, Vermögen, Finanzierung, Steuern, …

Dienstag, 22. Januar 2019,
17:00 – 19:00 (inkl. Probelektion)

KMU-Finanzexperte

Zürich

Anmelden

Der Infoabend findet am SIB Schweizerisches Institut für Betriebsökonomie, Lagerstrasse 5, 8004 Zürich

 

Programm

Probelektion*          17.00 – 18.00 Uhr 
Info-Abend*            18.00 – 19.00 Uhr 

*Es kann auch nur ein Teil besucht werden.

* = Pflichtfeld.

Für den Besuch der Probelektion erhalten Sie 1 Cicero-Credit. Voraussetzung: Sie sind aktives Cicero-Member. Die Teilnahme ist unentgeltlich.

Falls Sie an den ausgeschriebenen Terminen verhindert sind, stehen wir Ihnen gerne für ein persönliches Studiengespräch zur Verfügung.

Downloaden

Bestellen

Bitte senden Sie mir Informationen zu:

Ich bin auf Ihr Angebot aufmerksam geworden durch

* = Pflichtfeld.

Kurzbeschrieb

Der KMU-Finanzexperte begleitet und unterstützt den Unternehmer bei der Bewältigung seiner strategischen und finanziellen Herausforderungen, sowohl auf der konzeptionellen Ebene als auch bei der konkreten Umsetzung. Als eidg. dipl. KMU-Finanzexperte sind Sie der kompetente Ansprechpartner für:

  • Unternehmensstrategie 
  • Bewertung und Finanzierung 
  • Nachfolgeregelung 
  • Unternehmenstransaktion 
  • die private Finanzplanung des Unternehmers

Sie kennen die Fragen von KMU zu Finanzthemen und die Antworten aus Sicht des Finanzprofis. Der Lehrgang zum KMU-Finanzexperten vermittelt Ihnen das erforderliche Know-how und das eidgenössisch anerkannte Diplom dazu.

Zielgruppe

Die Ausbildung und Prüfung zum eidg. dipl. KMU-Finanzexperten richtet sich

  • an Finanzdienstleister von KMU: berufserfahrene Unternehmungsberater, Treuhänder, Wirtschafts- und Steuerexperten, Finanzplaner, Bankfachleute (namentlich aus den Bereichen Kredit und Kommerz), Versicherungs- und Vorsorgefachleute (namentlich aus dem Bereich Kollektivvorsorge)
  • KMU-intern an den Eigner/Leiter selber, den Finanzchef, den Qualitäts- und Prozessmanager 

Viele Angehörige dieser Berufsgruppen weisen sich bereits über anerkannte Abschlüsse aus. Ihnen werden mittels geeigneten Erlassen von Prüfungsmodulen attraktive Brücken zum eidg. dipl. KMU-Finanzexperten als Zusatzqualifikation gebaut.

Die aktuell geltenden Modulerlasse finden Sie hier. Modulerlasse für weitere Bildungsabschlüsse auf Antrag; falls Sie einen Modulerlass beantragen wollen, kontaktieren Sie uns bitte für die Regelungen und die Vorgehensweise per E-Mail.

Zielsetzung

Zentrale Fachbefähigungen betreffen die Bereiche Unternehmensbewertung und -finanzie­rung, Risk Management (Operative Risiken / Anlage- und Finanzrisiken), Unternehmungstransaktionen, Prozessbegleitung bei Nachfolgeregelungen sowie die private Fi­nanz­­­­planung des Unternehmers. Basis- und/oder Begleitthemen sind finanzwirtschaftliche Führung, Recht, Steuern und Kreditinstrumente.

Die methodischen Befähigungen umfassen die Managementdisziplinen Werteorientierte Unternehmensführung und Veränderungsmanagement (Change Management), Projektmanagement sowie HR Management.

Die sozialen Befähigungen konzentrieren sich in erster Linie auf die Verhandlungs- und Konfliktlösungskompetenzen, welche bspw. bei Nachfolgeregelungen, Kreditverhandlungen oder Verkaufsverhandlungen erfolgsentscheidend sind.

Die Befähigungen werden im Kernmodul vernetzt und in Fallstudien praktisch umgesetzt. 

Entscheidend: Die in der Ausbildung erworbenen Fähigkeiten können direkt in der Praxis umgesetzt werden.

Kursaufbau

Der Lehrgang umfasst 400 Präsenzlektionen, entsprechend 50 Ausbildungstagen verteilt auf ca. 16 Monate:

Ganzheitliches Management, Nachfolge- und Werteentwicklungsprozess, Veränderungsmanagement  48
Projektmanagement  24
Management von Humankapital  24
Verhandlung und Konfliktlösung    24
Finanzierung von KMU  56
Risk Management    24
Recht   32
Steuern  48
Unternehmungstransaktionen  32
Private Finanzplanung   56
Kernmodul: Integrierte KMU-Finanzberatung  32
Total Lektionen 400

8 Lektionen = 1 Präsenztag
 

Der Kurs folgt diesem Aufbau:

  • Ausbildungsvorbereitung: Einstiegsniveau sichern
    Erfahrungsgemäss kommen die Studierenden aus verschiedenen Fachdisziplinen und bringen ihre unterschiedlichen Berufserfahrungen ein, was den Lehrgang inhaltlich sehr bereichert. Um das Vorwissen möglichst anzugleichen, wird für ausgewählte Module ein Einstiegsniveau anhand einer Einstiegslektüre definiert. Die Liste der Einstiegslektüren kann am IfFP angefordert werden: info@iffp.ch

  • 50 Ausbildungstage: Wissen und Können erwerben
    Die Ausbildung greift auf ein breites Spektrum an Lernformen zurück. Die Fachdozenten legen Wert auf eine aktive Gestaltung und Ergänzung der Präsentationen durch Fallstudien, Gruppenarbeiten und Rollenspiele. Dabei geschieht die eigentliche Wissensvermittlung durch Vorbereitungsaufträge (Vorlektüre), damit der Präsenzunterricht für die Wissensanwendung genutzt werden kann. Für Vor- und Nachbereitung sollten Sie zusätzlich etwa 50 % des Präsenzaufwandes einrechnen. Liste der Module vgl. Broschüre.

  • 10 Modulprüfungen: Fachwissen nachweisen
    Die zehn Modulprüfungen dienen dem Nachweis des erworbenen Fachwissens und der Zulassung zur Abschlussprüfung.

  • Abschlussprüfung: Know-how anwenden und vernetzen
    Die eidg. Abschlussprüfung besteht aus der Diplomarbeit, die innerhalb eines Zeitraums von acht Wochen zu verfassen ist. Sie dient dazu, das erworbene Wissen in einem Praxisfall anzuwenden und zu vernetzen. Das Thema kann vom Kandidaten frei gewählt werden unter Vorbehalt der Genehmigung durch den Hauptexperten. An die Diplomarbeit schliesst sich die mündliche Prüfung von 45 Minuten an.

Dozierende

Lehrgangsmanagement

Felix Horlacher

Felix Horlacher

Fachleiter IfFP Institut für Finanzplanung

058 800 56 06

felix.horlacher@iffp.ch
Irena Koren

Irena Koren

Leiterin Studienberatung/Marketing

058 800 56 36

irena.koren@iffp.ch
Anjuscha Mies

Anjuscha Mies

Leiterin Kundenservice

058 800 56 00

anjuscha.mies@iffp.ch

Kosten

Gesamter Lehrgang, 50 Präsenztage: CHF 18‘000
Subventionierter Preis: CHF 9‘000*

Zehn Modulprüfungen: CHF 4‘500
Subventionierter Preis: CHF 2‘250*

Abschlussprüfung: CHF 1‘500


*Subventionierung  
Die Kurse sind bundesbeitragsberechtigt: Sie erhalten 50 % der Prüfungs- und Kursgebühren vom Bund rückvergütet. Wichtigste Bedingungen:

  1. Sie müssen die eidg. Abschlussprüfung abgelegt (nicht aber bestanden) haben.
  2. Die Kursgebühren müssen von Ihnen persönlich (und nicht bspw. vom Arbeitgeber) bezahlt werden; massgebend ist, dass die Rechnung auf Sie ausgestellt wurde und Sie sie auch persönlich bezahlt haben.

Mehr Infos hier.

Zulassungsvoraussetzungen

Lehrgang
Für den Besuch des Ausbildungslehrgangs bestehen keine formellen Voraussetzungen. Fundierte betriebs- und finanzwirtschaftliche Grundkenntnisse und eine längere berufliche Erfahrung sind jedoch sehr empfohlen und wesentlich für einen grossen Ausbildungsnutzen.

Prüfungen
Für die Zulassung zu den Prüfungen und den Erwerb des eidgenössischen Diploms gelten die Zulassungsbedingungen gemäss Prüfungsordnung.

Bei der Selektion der Studierenden werden die Faktoren Ausbildung und Berufserfahrung
berücksichtigt. Dabei entscheiden beide Aspekte über die Aufnahme:

  • Modulprüfungen
    Ausbildung: Zugelassen sind Inhaber eines eidgenössischen Fachausweises als Finanzplaner/in oder eines mindestens gleichwertigen Ausweises; die gleichwertigen Ausweise sind in der Wegleitung zum KMU-Finanzexperten (verfügbar auf www.iaf.ch) publiziert, weitere Ausweise können auf schriftlichen Antrag als gleichwertig anerkannt werden.
    Berufserfahrung: Sie bringen bei Beginn der ersten Modulprüfung mindestens 3 Jahre einschlägige Berufspraxis in der Finanzdienstleistungsbranche oder im Finanzbereich einer KMU mit.
  • Abschlussprüfung
    Ausbildung: Zur Abschlussprüfung wird zugelassen, wer den Nachweis über die erforderlichen Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen bis spätestens 30 Tage vor Prüfungsbeginn erbringt.
    Berufserfahrung: Sie weisen bei Beginn der Abschlussprüfung mindestens 4 Jahre einschlägige Berufspraxis in der Finanzdienstleistungsbranche oder im Finanzbereich einer KMU nach.

Prüfungen

Modulprüfungen: Fachwissen nachweisen
Die zehn Modulprüfungen (Fachmodule 1 – 10 gemäss Programm) dienen dem Nachweis des erworbenen Fachwissens und der Zulassung zur Abschlussprüfung.

Für das Bestehen der Modulprüfungen gelten folgende Bedingungen: Durchschnitt aus allen Modulen nicht unter 4,0 und höchstens zwei Modulnoten unter 4.0 und keine Modulnote unter 3.5 und kein Modulabschluss älter als 30 Monate.

Abschlussprüfung: Know-how anwenden und vernetzen
Die eidg. Abschlussprüfung besteht aus der Diplomarbeit, die innerhalb eines Zeitraums von acht Wochen zu verfassen ist. Sie dient dazu, das erworbene Wissen in einem Praxisfall anzuwenden und zu vernetzen. Das Thema kann vom Kandidaten frei gewählt werden unter Vorbehalt der Genehmigung durch den Hauptexperten. An die Diplomarbeit schliesst sich die mündliche Prüfung von 45 Minuten an.

 

Zertifizierung/Anerkennungen

„KMU-Finanzexperte mit eidgenössischem Diplom“

Für bestehende Mitglieder von FVPS und SFPO ergibt der Besuch des Kurses acht Weiterbildungspunkte pro effektiv besuchten Präsenztag.

KMU-Finanzexperte mit eidgenössischem Diplom ist von Cicero, dem Lernattestierungssystem der Schweizer Versicherungswirtschaft, anerkannt. Übersicht über die Cicero-Credits | hier.

Das IfFP stellt – unabhängig vom Prüfungsergebnis – eine Kursbestätigung aus. Voraussetzung ist eine Kurspräsenz von mindestens 80%.