Dipl. Berater berufliche Vorsorge IAF

Die Komplexität in der beruflichen Vorsorge (BV) nimmt laufend zu. Unternehmungen und Versicherte benötigen fachkundigen Rat, um die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in der zweiten Säule optimal zu nutzen und den heutigen und künftigen Herausforderungen an die berufliche Vorsorge zu begegnen. Um ein einheitliches Qualitätsniveau für die BV-Beratung festzulegen, lanciert die IAF den Lehrgang «dipl. Berater berufliche Vorsorge IAF» mit den beiden Vertiefungen Beratung von Unternehmungen und Beratung von Versicherten. Co-Initianten der Vertiefung Unternehmen sind die Branchenverbände für Versicherungsbroker ACA (Association des Courtiers en Assurances) und SIBA (Swiss Insurance Brokers Association). Im IfFP-Kurs bereiten Sie sich auf die IAF-Diplomprüfung vor und erwerben gleichzeitig praktisch umsetzbares Know-how für Ihre Beratungen über die berufliche Vorsorge. Die ersten Kurse starten im Frühling 2021, die ersten Prüfungen finden im November 2021 statt.

Termine und Anmeldung

Kurse und Prüfungen 2021 sind derzeit in Planung. Die ersten Kurse starten im Frühling 2021 in Basel, Olten und Zürich. Sie können wählen zwischen reinem Präsenzunterricht und «Blended Learning».

Teilen Sie uns bitte Ihr Interesse mit, wir werden Sie auf dem Laufenden halten. Einfach Mail an info@iffp.ch senden.

Kurzbeschrieb

Mit der Weiterbildung und Prüfung zum dipl. Berater berufliche Vorsorge IAF erwerben Sie umfassendes Know-how für die Beratung im Bereich der zweiten Säule. Je nach Schwerpunkt Ihrer Kundschaft können Sie zwischen zwei Vertiefungen wählen: Beratung von Unternehmen oder Beratung von Versicherten. Drei von fünf Modulen sind beiden Vertiefungen gemeinsam, das vierte und fünfte Modul dient der jeweiligen Spezialisierung (vgl. Kursaufbau).

Die ersten Vorbereitungskurse starten im Frühling 2021 und dauern 5 – 6 Monate, nach Wahl im Fernunterricht (Online-Learning) und/oder als Präsenzunterricht vor Ort in Basel, Olten und Zürich. Die Kurse bereiten auf die IAF-Prüfungen vom November 2021 vor.

 

Zielgruppe

Mit der Vertiefung Beratung von Unternehmen werden Aussendienstmitarbeitende, Broker etc. angesprochen, die KMU in Fragen der beruflichen Vorsorge beraten. Für Mitglieder der ACA und der SIBA gilt dies als Zertifizierung für die Beratung von Unternehmen und von Selbstständigerwerbenden im Bereich der beruflichen Vorsorge.

Mit der Vertiefung Beratung von Versicherten werden Mitarbeitende von Pensionskassen (betriebseigene Einrichtungen sowie Gemeinschafts- und Sammeleinrichtungen) sowie gebundene und ungebundene Vorsorgeberater bei Versicherungen und unabhängigen Vermittlern angesprochen, die im täglichen Austausch mit Versicherten stehen.

Zielsetzung

Der/die dipl. Berater/in berufliche Vorsorge IAF – Vertiefung Unternehmen hat die Kompetenz zur selbständigen Beratung von Unternehmen (Fokus KMU) in Fragen zur beruflichen Vorsorge. Er/sie kennt die rechtlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen und ist in der Lage, Vorsorgelösungen von Sammel- und Gemeinschaftseinrichtungen korrekt anzubieten und seine/ihre Kunden darüber zu beraten.

Der/die dipl. Berater/in berufliche Vorsorge IAF – Vertiefung Versicherte hat die Kompetenz, Versicherte von Vorsorgeeinrichtungen der 2. Säule (betriebseigene Pensionskassen, Sammel- und Gemeinschaftseinrichtung sowie Freizügigkeitseinrichtungen) in ihren Lebenssituationen selbständig und korrekt zu informieren und zu beraten.

Der Kurs bereitet Sie auf die IAF-Diplomprüfung vor. Gleichzeitig erwerben Sie direkt umsetzbares Praxis-Know-how.

Kursaufbau

Weiterbildung und Prüfung bestehen aus je fünf Modulen pro Vertiefung. Drei Module gelten für beide Vertiefungen, je zwei Module dienen der Spezialisierung:  

vorsorgeberater

 

Gemeinsame Module

  • Recht
  • Kapitalanlagen
  • Versicherungstechnik und Leistungen

Vertiefung Unternehmen

  • Organisationsformen und Markt
  • Beratung von Unternehmen (mündliche Prüfung)

Vertiefung Versicherte

  • Lebenssituationen von Versicherten
  • Beratung von Versicherten (mündliche Prüfung)

Nähere Angaben zum Inhalt der Module finden Sie im Entwurf der IAF-Prüfungswegleitung hier.

Ihre Wahl: Präsenzkurs oder Blended Learning

Sie können wählen zwischen Präsenzunterricht vor Ort oder «Blended Learning».

Was ist «Blended Learning»?

Eine Mischung (blended) von Präsenzunterricht vor Ort im Klassenzimmer und Online-Kurs auf einer Webinar-Plattform im Internet.

Wie ist der «Blended»-Kurs strukturiert?

Der gesamte Kurs umfasst 15 ganze Tage.

  • Der erste Tag findet als Kick-off im Präsenzunterricht statt. Es geht auch ums Kennenlernen und erste Erfahrung im Klassenverband.
  • Die Tage 2 – 12 finden als Online-Kurs statt, und zwar aufgeteilt in Halbtageslektionen, was total 22 Kurstermine ergibt.
  • Dann folgt die Online-Zwischenprüfung (Standortbestimmung)
  • Die letzten drei Tage dienen dem abschliessenden Prüfungstraining. Die direkte Interaktion zwischen Studierenden und Dozierenden ist wichtig für eine optimale Prüfungsvorbereitung. Dieser Teil findet deshalb als Präsenzunterricht vor Ort statt.

Was sind die Unterschiede zum reinen Präsenzkurs?

  • Ziele und Inhalte: identisch
  • Anzahl Lektionen: identisch
  • Lehrmittel und Unterlagen (elektronisch und/oder auf Papier): identisch
  • Stundenplan: Präsenzkurs ganztägig. Blended-Kurs halbtägig.
  • Kursgebühr: Im Blended-Kurs sparen wir Raumkosten. Wir geben diese Ersparnis an Sie weiter:
    • Kursgebühr Präsenzkurs = CHF 4'850
    • Kursgebühr Blended-Kurs = CHF 4’200

Wie erkenne ich bei der Anmeldung «Blended»-Kurse?

Bei der Kursauswahl und -anmeldung erkennen Sie die Kurse im Blended-Modus am Kurs-Code: Sie tragen den Zusatz «…-BLEND».

Alle übrigen Kurse sind reine Präsenzkurse vor Ort.

 

Dozierende

Alle Dozierenden sind Praktiker/innen ihres Faches. Sie stehen für grösstmögliche Praxisnähe und die direkte Umsetzung des Gelernten in der Beratung.

Lehrgangsmanagement

Felix Horlacher

Felix Horlacher

Leiter IfFP

058 800 56 00

felix.horlacher@iffp.ch
Irena Koren

Irena Koren

Leiterin Studienberatung/Marketing

058 800 56 36

irena.koren@iffp.ch
Anjuscha Mies

Anjuscha Mies

Leiterin Kundenservice

058 800 56 00

anjuscha.mies@iffp.ch

Kosten

Kosten Präsenzkurs: CHF 4’550
Kosten Blended-Learning-Kurs: CHF 4’150


Die Kursgebühr beinhaltet folgende Leistungen:

  • Unterricht vor Ort oder online
  • Online-Zwischenprüfung
  • Q&A-Session vor der Prüfung
  • alle Kursunterlagen (Skripte) in analoger und digitaler Form
  • digitale Unterstützung: Extranet, digitale Skripte, web-based Trainings

Nicht inbegriffen sind:

  •  Standardliteratur, Reise, Verpflegung, Versicherung
  • Prüfungsgebühren der IAF

Kursorte

Die Präsenzkurse sowie der Präsenzteil der Blended-Learning-Kurse finden in Basel, Olten und Zürich statt. Der Standort in Zürich befindet sich direkt beim HB.

Zulassungsvoraussetzungen

Kurs

Es gibt keine formellen Zulassungsvoraussetzungen. Eine mehrjährige Berufspraxis im Vorsorgebereich ist jedoch für das Verständnis des Stoffs und einen hohen Bildungsnutzen unerlässlich.


Prüfung

Zur Fachprüfung wird zugelassen, wer

a) ein Fähigkeitszeugnis einer mindestens dreijährigen Grundbildung oder einen gleichwertigen Ausweis besitzt und mindestens zwei Jahre Berufspraxis im Bereich der Versicherung und Vorsorge nachweist,

oder

b) eine Berufspraxis von mindestens fünf Jahren, davon mindestens zwei Jahre im Bereich der Versicherung und Vorsorge, nachweist


Als mindestens gleichwertige Ausweise gemäss lit. a) gelten namentlich auch die Abschlüsse als Versicherungsvermittler/in VBV oder dipl. Finanzberater/in IAF.

 

Prüfung

Die Prüfung wird getrennt von der Ausbildung durch die IAF (Interessengemeinschaft Ausbildung im Finanzbereich, www.iaf.ch) durchgeführt.


Prüfungsprogramm:

Dipl. Berater/in berufliche Vorsorge IAF – Vertiefung Unternehmen

  • Recht schriftlich, 60 Min.
  • Kapitalanlagen schriftlich, 60 Min.
  • Versicherungstechnik und Leistungen schriftlich, 60 Min.
  • Organisationsformen und Markt schriftlich, 60 Min.
  • Beratung von Unternehmen mündlich, 30 Min.

Dipl. Berater/in berufliche Vorsorge IAF – Vertiefung Versicherte

  • Recht schriftlich, 60 Min.
  • Kapitalanlagen schriftlich, 60 Min.
  • Versicherungstechnik und Leistungen schriftlich, 60 Min.
  • Lebenssituationen von Versicherten schriftlich, 60 Min.
  • Beratung von Versicherten mündlich, 30 Min.

Zertifizierung/Anerkennungen

„Dipl. Berater/in berufliche Vorsorge IAF“

Diplom ausgestellt von der IAF Interessengemeinschaft Ausbildung im Finanzbereich

Die Vertiefung Unternehmen gilt für Mitglieder der ACA und der SIBA als Zertifizierung für die Beratung von Unternehmen und von Selbstständigerwerbenden im Bereich der beruflichen Vorsorge.

Weitere Anerkennungen, unter anderem von Cicero, werden beantragt.

Das IfFP stellt – unabhängig vom Prüfungsergebnis – eine Kursbestätigung aus. Voraussetzung ist eine Kurspräsenz von mindestens 80%.