Finanzplaner mit eidg. Fachausweis

Der Finanzplaner mit eidgenössischem Fachausweis kann private Haushalte mit unselbständiger Erwerbstätigkeit über den gesamten Lebenszyklus bis zur Pensionierung im Rahmen einer privaten Finanzplanung umfassend finanziell beraten und betreuen. Zentrale Themen sind die finanzielle Bewältigung von Ereignissen des Lebens sowie die finanzielle Absicherung im Alter. Dem Fachausweis-Finanzplaner öffnet sich das attraktive Segment der Pensionsplanung. Im Vordergrund steht das praktische Können in Planung, Beratung, Umsetzung und Verkauf.

Wählen Sie den bevorzugten Ort:

Wählen Sie das bevorzugte Zeitmodell:

Auskunft, Beratung

Wir beraten Sie gerne individuell über alle Ihre Fragen rund um Beruf und Studium. Entweder telefo-nisch. Oder in einem persönlichen Gespräch bei uns in Zürich oder nach unseren Möglichkeiten auch in Ihrer Nähe.

* = Pflichtfeld.

Geben Sie uns hier Ihre Eckdaten an, und wir geben Ihnen unsere Einschätzung, welche Finanzweiterbildung für Sie am geeignetsten sein könnte.

(Fast) alle Angaben sind freiwillig. Aber klar: Je mehr Sie über sich preisgeben, desto präziser fällt unsere Empfehlung aus. Datenschutz: Ihre Daten verwenden wir vertraulich und ausschliesslich für diese Beratung, wir geben sie nicht an Dritte weiter.

Nach Erhalt Ihrer Angaben hören Sie innert ca. 2 – 3 Arbeitstagen von uns.

Für eine Selbsteinschätzung im Bereich Finanzberatung/-planung können Sie die nebenstehenden Tests ablegen.

Persönliche Angaben

Ihr beruflicher Hintergrund

Ihr Bildungshintergrund

Ihre berufliche Zukunft

Bemerkungen

* = Pflichtfeld.

Probelektion

Unsere Info-Anlässe sind gekoppelt mit einer Probelektion: Eine Dozentin oder ein Dozent gibt eine Lektion zu ca. 45 Minuten. Damit erhalten Sie einen 1:1-Einblick in den Studienalltag und können den Wert der Weiterbildung noch besser abschätzen. Zusatzvorteil: Sie nehmen auch gleich etwas Nützliches mit für die Regelung Ihrer eigenen Finanzen: Vorsorge, Vermögen, Finanzierung, Steuern, …

Montag, 14. Januar 2019,
18:15 – 19:45 (inkl. Probelektion)

Finanzberater/Finanzplaner

Zürich

Anmelden

In Zusammenarbeit mit KV Zürich Business School, Limmatstrasse 310, 8037 Zürich

Der Infoabend findet an der Sihlpost beim HB Zürich statt.

* = Pflichtfeld.

Dienstag, 15. Januar 2019,
19:00 – 20:00

Finanzberater/Finanzplaner

Buchs SG

Anmelden

In Zusammenarbeit mit bzb Berufs- und Weiterbildungszentrum, Hanflandstrasse 17, 9471 Buchs SG

* = Pflichtfeld.

Dienstag, 2. April 2019,
18:15 – 19:30

Finanzberater/Finanzplaner

Basel

Anmelden

In Zusammenarbeit mit Handelsschule KV Basel, Aeschengraben 15, 4000 Basel

* = Pflichtfeld.

Donnerstag, 23. Mai 2019,
19:00 – 20:00

Finanzberater/Finanzplaner

Buchs SG

Anmelden

In Zusammenarbeit mit bzb Berufs- und Weiterbildungszentrum, Hanflandstrasse 17, 9471 Buchs SG

* = Pflichtfeld.

Montag, 3. Juni 2019,
18:15 – 19:45 (inkl. Probelektion)

Finanzberater/Finanzplaner

Zürich

Anmelden

In Zusammenarbeit mit KV Zürich Business School, Limmatstrasse 310, 8037 Zürich

Der Infoabend findet an der Sihlpost beim HB Zürich statt.

* = Pflichtfeld.

Dienstag, 13. August 2019,
19:00 – 20:00

Finanzberater/Finanzplaner

Buchs SG

Anmelden

In Zusammenarbeit mit bzb Berufs- und Weiterbildungszentrum, Hanflandstrasse 17, 9471 Buchs SG

* = Pflichtfeld.

Montag, 16. September 2019,
18:15 – 19:45 (inkl. Probelektion)

Finanzberater/Finanzplaner

Zürich

Anmelden

In Zusammenarbeit mit KV Zürich Business School, Limmatstrasse 310, 8037 Zürich

Der Infoabend findet an der Sihlpost beim HB Zürich statt.

* = Pflichtfeld.

Dienstag, 17. September 2019,
18:15 – 19:30

Finanzberater/Finanzplaner

Basel

Anmelden

In Zusammenarbeit mit Handelsschule KV Basel, Aeschengraben 15, 4000 Basel

* = Pflichtfeld.

Mittwoch, 30. Oktober 2019,
18:00 – 19:30 (inkl. Probelektion)

Finanzberater/Finanzplaner

Winterthur

Anmelden

In Zusammenarbeit mit Wirtschaftsschule KV Winterthur, Tösstalstrasse 37, 8400 Winterthur

* = Pflichtfeld.

Montag, 11. November 2019,
18:00 – 19:30 (inkl. Probelektion)

Finanzberater/Finanzplaner

Olten

Anmelden

In Zusammenarbeit mit EBZ Erwachsenenbildungszentrum Olten, Aarauerstrasse 30, 4601 Olten

* = Pflichtfeld.

Montag, 18. November 2019,
18:15 – 19:45 (inkl. Probelektion)

Finanzberater/Finanzplaner

Zürich

Anmelden

In Zusammenarbeit mit KV Zürich Business School, Limmatstrasse 310, 8037 Zürich

Der Infoabend findet an der Sihlpost beim HB Zürich statt.

* = Pflichtfeld.

Donnerstag, 28. November 2019,
19:00 – 20:00

Finanzberater/Finanzplaner

Buchs SG

Anmelden

In Zusammenarbeit mit bzb Berufs- und Weiterbildungszentrum, Hanflandstrasse 17, 9471 Buchs SG

* = Pflichtfeld.

Für den Besuch der Probelektion erhalten Sie 1 Cicero-Credit. Voraussetzung: Sie sind aktives Cicero-Member. Die Teilnahme ist unentgeltlich.

Falls Sie an den ausgeschriebenen Terminen verhindert sind, stehen wir Ihnen gerne für ein persönliches Studiengespräch zur Verfügung.

Downloaden

Bestellen

Bitte senden Sie mir Informationen zu:

Ich bin auf Ihr Angebot aufmerksam geworden durch

* = Pflichtfeld.

Kurzbeschrieb

Der Finanzplaner mit eidg. Fachausausweis hat zunächst die gleichen fachlichen Kompetenzen und beruflichen Perspektiven wie der dipl. Finanzberater IAF. Darüber hinaus kann er im Bereich der privaten Haushalte eine auf die Kundenbedürfnisse abgestimmte langfristige Finanzplanung erarbeiten. Er bringt sein umfassendes Fachwissen mit einem systematischen Ansatz in eine Analyse und Planung der Einnahmen und Ausgaben sowie in eine ganzheitliche Bestandesaufnahme des Vermögens, der Schulden, der Steuern sowie der Lebensrisiken ein. Im Zentrum steht die Lösung aus einer Hand auf Basis des individuellen Finanzplans, über den gesamten Lebenszyklus bis zum Lebensende.

In Ergänzung zum dipl. Finanzberater IAF besitzt der Finanzplaner ein vertieftes und erweitertes Wissen in zentralen Themen der Vermögensanlage und der Vorsorge.

Der Finanzplaner berät seinen Kunden bei glücklichen und belastenden Ereignissen des Lebens: Verheiratung und Scheidung, Konkubinat und Familiennachwuchs, Frühpensionierung und Vorvererbung sind Bruchstellen, die auch finanziell folgenreich sind und entsprechend einen Bedarf an kompetenter Beratung auslösen.

Geschäftlich erschliesst er sich das wichtige Segment der Pensionsplanung, der Beratung und Betreuung von Kunden, die vor der Pension stehen und von vielen Fragen bewegt werden:

  • Reicht mein Geld im Alter?
  • Kann ich vorzeitig mit Arbeiten aufhören?
  • Ist mein Vermögen gegen Inflation und Finanzkrisen geschützt?
  • Wie lange kann ich noch in meinem Eigenheim bleiben? Was geschieht nachher damit?
  • Ist für meinen Ehepartner / meine Ehepartnerin und Nachkommen gesorgt?
  • Kann ich all das tun und auch bezahlen, wozu ich immer Lust, aber nie die Zeit hatte?

Basis jedes Finanzplanes ist die Lebensplanung des Kunden, auf der die rollende Planung nach Lebensetappen aufbaut. Erste Priorität geniesst dabei die Sicherstellung der jederzeitigen Liquidität bis ans Lebensende.

Auch der Fachausweis-Finanzplaner ist nahe an Umsetzung und Umsatz und besitzt ausgeprägte Kommunikations-, Beratungs- und Verkaufsfähigkeiten.

Der Fachausweis öffnet Ihnen die Türe zu weiteren anerkannten Abschlüssen: CFP Certified Financial Planner, dipl. Finanzplanungsexperte NDS HF, CAS Management der Unternehmensnachfolge sowie KMU-Finanzexperte mit eidg. Diplom.

Zielgruppe

Die Ausbildungen und Zertifizierungen richten sich an Mitarbeiter von Finanzinstituten (Banken, Versicherungen, Treuhandfirmen, Steuerberatungsgesellschaften usw.) sowie an selbständige Berater und Vermittler, welche in der Kundenberatung und -betreuung und im Verkauf von Finanz- und Vorsorgeprodukten aus Bank und Versicherung tätig sind, sowie fallweise an geeignete Personen aus dem Back-Office-Bereich.

Finanzberater und Finanzplaner finden ihr Betätigungsfeld

  • als Berater und Verkäufer bei unabhängigen Finanzinstituten
  • im Aussendienst der Lebensversicherungen
  • in der Retail- bzw. Affluent Kundenberatung bei Banken

Ausdrücklich angesprochen sind auch erfahrene Berater mittleren Alters, die ohne jahrelangen Schulbesuch eine anerkannte Weiterbildung und Qualifizierung suchen.

Zielsetzung

Kompetenz zur selbständigen und nachhaltigen Finanzplanung und Finanzberatung für Privatpersonen, konzentriert auf unselbständig erwerbende Personen sowie Selbständigerwerbende, die der zweiten Säule angeschlossen sind, über den gesamten Lebenszyklus bis zum Lebensende.

Prozess und Methodik der privaten Finanzplanung, von der Abklärung und Analyse der Kundenbedürfnisse bis hin zur konkreten Empfehlung von Massnahmen und deren Umsetzung.

Kenntnis der marktüblichen Anlage-, Kredit-, Vorsorge- und Versicherungsinstrumente und deren zielgerichteter Einsatz im Rahmen eines Finanzplans.

Fähigkeit, bei der Erarbeitung eines Finanzplans Probleme hoher Komplexität, namentlich steuerlicher und ehe-, güter- und erbrechtlicher Art, zu erkennen, hierfür Fachexperten beizuziehen, für diese zielführende Aufträge zu formulieren und deren Vorschläge in die Finanzplanung einzubeziehen.

Anwendung in der Praxis der Finanzplanung und Finanzberatung:

  • Beratungen von der Erstpräsentation über die Situationsanalyse und die Empfehlung von Massnahmen bis zum Verkaufsabschluss;
  • Anwendung strukturierter Beratungs- und Analyseprozesse;
  • Graphische Aufarbeitung und Darstellung komplexer Sachverhalte.
  • Kommunikative Fähigkeiten im Umgang mit Kunden; Kenntnisse der grundlegenden Kommunikationsregeln sowie der situations- und kundengerechten Beratungsfragen und -techniken
  • Beratung und Betreuung bestehender Kunden.

Diese Befähigungen werden in Fallstudien vernetzt und praktisch umgesetzt.

Die Prüfungsziele sind ausführlicher und verbindlich in den Wegleitungen der IAF festgehalten (siehe www.iaf.ch).

Kursaufbau

Der Lehrgang Finanzplaner mit eidg. Fachausweis umfasst 19 Tage Ausbildung, verteilt auf einen Zeitraum von 4 – 9 Monaten. 

Ausbildungsvorbereitung: Bei Kursbeginn ist der gesamte Stoff des dipl. Finanzberaters IAF auf aktuellem Niveau vorausgesetzt.

Die Ausbildung ist in die zwei Blöcke Hauptkurs und Prüfungstraining gegliedert. Daran schliesst sich optional das „Boot Camp“ an.

Teil 1: Hauptkurs Tage
Vertiefung Vermögen 3
Vertiefung Vorsorge 2
Aufbauplanung 4
Pensionsplanung 3

 

Zwischenprüfung


1
Teil 2: Training für Prüfung und Praxis Tage
Vermögen 1 ½
Vorsorge 1 ½
Pensionsplanung/Steuern 2
Güter-/Erbrecht / Immobilien 1
Teil 3: „Boot Camp“  2
Zusätzlich (freiwillig und separat zu buchen) wird kurz vor der Prüfung ein 48-Stunden-Intensivfalltraining im Trainingscamp" im Ermatingen angeboten. Die vorangehende Teilnahme am Finanzplaner-Lehrgang ist vorausgesetzt, wobei Teilnehmer von IfFP-Kursen Vorrang geniessen. Nähere Info hier.  

Die Anzahl Tage gilt für Ganztageskurse; bei Abendkursen gleicher Lektionsumfang auf mehr Termine verteilt.

Es sind auch Teilbelegungen möglich. Besuch ausgewählter Module auf Anfrage: info@iffp.ch

Dozierende

Lehrgangsmanagement

Urs Büchler

Urs Büchler

Fachleiter

058 800 56 46

urs.buechler@iffp.ch
Irena Koren

Irena Koren

Leiterin Studienberatung/Marketing

058 800 56 36

irena.koren@iffp.ch
Anjuscha Mies

Anjuscha Mies

Leiterin Kundenservice

058 800 56 00

anjuscha.mies@iffp.ch

Kosten

Ausbildung

  • Gesamter Lehrgang für 19 Präsenztage inkl. Prüfungsvorbereitung CHF 6'600
    Subventionierter Preis CHF 3'300*

Die Kursgebühren verstehen sich inklusive Kursunterlagen (Skripte). Zusätzliche Kosten von ca. CHF 250 entstehen für Standardliteratur und Taschenrechner.


Boot Camp

48-h-Intensivfalltraining (optional):

  • Seminargebühr CHF 780
    Subventionierter Preis CHF 390*

  • Pauschale für Unterkunft im Einzelzimmer CHF 700
    und im Doppelzimmer CHF 600 (Alles inklusive: Übernachtung, Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Pausenerfrischungen, Seminarinfrastruktur, Nutzung Schwimmbad und Fitnessraum, Nutzung Tiefgarage)

Einzelne Module

  • Es sind auch Teilbelegungen möglich. Kosten auf Anfrage: info@iffp.ch.

*Subventionierung
Die Kurse sind bundesbeitragsberechtigt: Sie erhalten 50 % der Kursgebühren vom Bund rückvergütet. Wichtigste Bedingungen:

  1. Sie müssen die eidg. Abschlussprüfung abgelegt (nicht aber bestanden) haben.
  2. Die Kursgebühren müssen von Ihnen persönlich (und nicht bspw. vom Arbeitgeber) bezahlt werden; massgebend ist, dass die Rechnung auf Sie ausgestellt wurde und Sie sie auch persönlich bezahlt haben.

Mehr Infos hier.

Zulassungsvoraussetzungen

Ausbildung

Für den Besuch der Ausbildungslehrgänge bestehen keine formellen Voraussetzungen. Ein gutes Grundwissen im Finanzbereich sowie berufliche Erfahrung mit Kundenkontakt sind jedoch sehr empfohlen und wesentlich für einen grossen Ausbildungsnutzen.

Prüfung

Bei der Selektion der Studierenden werden die Faktoren Grundbildung und Berufserfahrung berücksichtigt:

  • Nachweis Vorbildung: KV-Abschluss oder gleichwertige Ausbildung
  • Nachweis Finanzpraxis: zwei Jahre zum Zeitpunkt der Diplomprüfung
  • Bei längerer Finanzpraxis (ab 5 Jahre) entfällt der Vorbildungsnachweis
  • Abschluss der vier schriftlichen Module des Lehrgangs „dipl. Finanzberater IAF“

Weitere und verbindliche Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen vgl. Prüfungsordnung und Wegleitung finden Sie hier.

Prüfungen

Die Prüfung wird getrennt von der Ausbildung durch die 
IAF Interessengemeinschaft Ausbildung im Finanzbereich durchgeführt.

Die Abschlussprüfung erstreckt sich auf folgende Prüfungsteile: 

  • Themen der Finanzplanung online à 90 Minuten
    • Themen der Vorsorge
    • Themen der Vermögensanlage
  • Finanzplanung für private Haushalte
    • schriftliche Klausur à 240 Minuten
    • mündlich à 30 Minuten

Gebühr für die mündliche und schriftliche Prüfung total CHF 1'000 (vorbehältlich Änderungen durch die Trägerschaft IAF).

Zertifizierung/Anerkennungen

„Finanzplaner mit eidgenössischem Fachausweis“

Der Abschluss ist anerkannt vom FPVS FinanzplanerVerband Schweiz für die aktive Mitgliedschaft und von der SFPO Swiss Financial Planners Organization für die Lizenz als Associate Wealth Planner.

Der Abschluss ist von der Finma (Finanzmarktaufsicht) als Bildungsabschluss für die Erteilung der Fondsvertriebsbewilligung und als Berufsqualifikation für die Registrierung als Versicherungsvermittler anerkannt.

Für bestehende Mitglieder von FVPS und SFPO ergibt der Besuch des 19-tägigen Kurses acht Weiterbildungspunkte pro effektiv besuchten Präsenztag.

Finanzplaner mit eidgenössischem Fachausweis ist von Cicero, dem Lernattestierungssystem der Schweizer Versicherungswirtschaft, anerkannt. Übersicht über die Cicero-Credits | hier.

Die IfFP-Vorbereitungskurse – bzw. ausgewählte Module davon – sind von der SAQ (Swiss Association for Quality) anerkannt als Massnahme für die Aufrechterhaltung der Zertifizierung als Bankkundenberater/in SAQ. Mehr Infos hier.

Das IfFP stellt – unabhängig vom Prüfungsergebnis – eine Kursbestätigung aus. Voraussetzung ist eine Kurspräsenz von mindestens 80%.