Vorsorge

Freitag, 08.09.2023

Die Vorsorge dient nicht nur zur finanziellen Absicherung im Alter. Sie bietet auch mächtige Instrumente bei der Nachfolgeplanung, namentlich auch in rechtlicher und steuerlicher Hinsicht. Im Zentrum stehen die Gestaltungsmöglichkeiten der überobligatorischen Vorsorge und der «grossen» Säule 3a.

2. Dezember 2022

Vorsorge

Ort: Zürich

Kurs-Nr:
SUN-22-07
Status:
Noch freie Plätze
Zeiten:

13.00 – 21.00 Uhr

Weitere Infos

Seminarprogramm auf Anfrage: info@iffp.ch

Lokalität:

Pädagogische Hochschule Zürich

Europaallee, 8004 Zürich

 

Falls Sie an den ausgeschriebenen Terminen verhindert sind, stehen wir Ihnen gerne für ein persönliches Studiengespräch zur Verfügung.

Downloaden

Bestellen

Bitte senden Sie mir Informationen zu:

Ich bin auf Ihr Angebot aufmerksam geworden durch

* = Pflichtfeld.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Unternehmer/innen, GL-Mitglieder von KMU, Dienstleister mit KMU-Kundschaft (Firmenkundenberater/innen bei Banken und Versicherungen, Treuhänder, Steuerexpertinnen, Wirtschaftsprüfer, Anwältinnen und Unternehmensberater).

Handlungskompetenzen

Die Teilnehmerin / der Teilnehmer

  • kann wichtige Gestaltungsmöglichkeiten von Vorsorgelösungen zweckmässig und bedarfsgerecht anwenden, unter Berücksichtigung der Möglichkeiten und Grenzen (inkl. wichtiger Bundesgerichtsentscheide)
  • kann wichtige Gestaltungsmöglichkeiten von Vorsorgelösungen anhand quantitativer (mittels situationsspezifischer Berechnungen) sowie qualitativer Kriterien werten bzw. beurteilen
  • kann diese Kenntnisse praktisch anwenden und zu den genannten Themen nötigenfalls weitere Experten beiziehen und diese anleiten

Inhalte

  • Handlungsbedarf für Unternehmer in der überobligatorischen Vorsorge
  • Gesetzliche Rahmenbedingungen/Grundsätze für die überobligatorische Vorsorge
  • Lösungsansätze für überobligatorische Altersvorsorge (Anpassung versicherter Lohn, Sparbeiträge, Wahlpläne, etc.)
  • Auswirkungen von Optimierungsmöglichkeiten auf den Versicherten/die Unternehmung (inkl. Berechnungsbeispiele)
  • Pensionskasseneinkäufe (Schaffung Einkaufspotential, Rentabilitätsberechnungen, Chancen und Risiken)
  • «Grosse» Säule 3a vs. Pensionskasse
  • Mögliche Regelungen und Grenzen bezogen aufs Alter und auf die Pensionierung

Referent

Samuel Rohrbach
Samuel
Rohrbach, MAS in Financial Consulting, CFP, Betriebsökonom FH, Raiffeisenbank Steffisburg, Steffisburg

Organisatorisches

Termin: 08.09.

Zeit: 13 – 21 Uhr

Ort: Bildungszentrum Sihlpost, Sihlpostgasse 2, 8004 Zürich

Kosten

Seminargebühr CHF 650, für Rabattberechtigte CHF 510.

Rabattberechtigt sind Mitglieder dieser Organisationen: ASDA, FPVS, KMU-Next, SFBV, Taxware, Treuhand Suisse sowie IfFP-Dozierende. Ferner bestehen Vergünstigungsvereinbarungen mit verschiedenen Firmen.

Bei Annullation weniger als 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung verfällt die Seminargebühr. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer.

Zertifizierung/Anerkennungen

Seminarbestätigung des IfFP.
Das Seminar ist von diesen Organisationen anerkannt für die Erfüllung von Weiterbildungsverpflichtungen:

  • SFPO-Mitglieder erhalten 8 CEC
  • Members von Cicero erhalten 8 Credits
  • Bankkundenberater SAQ erhalten 8 h pro Seminartag. Mehr dazu hier
  • Anerkannt für Mitglieder Treuhand Suisse

Das Seminar trägt das Gütesiegel der IAF Interessengemeinschaft Ausbildung im Finanzbereich.