Aktuell

Lehrgang Finanzdienstleistungs-Compliance jetzt anerkannt für Bankkundenberater SAQ

Die SAQ (Swiss Association for Quality) zertifiziert Bankkundenberater. Diese müssen für die Aufrechterhaltung ihrer Zertifizierung regelmässig Weiterbildungen nachweisen.

Die SAQ hat jetzt die Module des Lehrgangs Finanzdienstleistungs-Compliance als Massnahme für die Aufrechterhaltung der Zertifizierung anerkannt.

Alle SAQ-Anerkennungen von IfFP-Lehrgängen hier.

Information über Finanzdienstleistungs-Compliance hier.

IfFP去中国

Letzte Woche wurde in Schanghai das IfFP Swiss Wealth Management Professional Training Center offiziell eröffnet. Rund 60 Personen von chinesischen Behörden, Generalkonsulat, der Finanzwelt und dem IfFP-Netzwerk folgten der Einladung. IfFP China wird auf drei Stufen – vom Brancheneinsteiger bis zum High-End-Consultant – Trainingsprogramme in Wealth Management und Financial Planning durchführen. Das Professional Skills Training Center ist in der Pilotfreihandelszone New Pudong angesiedelt und – nach PwC – erst das zweite seiner Art in ganz China.

Der gleiche Tag war auch der erste Schultag in der Geschichte von IfFP China. Markus Braun von der ZHAW Winterthur, Symon Tilberis von BNP Parisbas Hong Kong und Michael Ma von Dentons Law Firm Shanghai dozierten während vier Tagen über Entrepreneurial Wealth Management & Family Office Business, dies im Rahmen des Programms zum SCWP Swiss Certified Wealth Planner. www.iffpchina.com

Über IfFP China berichteten verschiedene chinesische Medien, sowohl Print wie TV.

SCWP class 1 x285 v2  SCWP class with Symon x285

Weiterbildungskosten von den Steuern abziehen – Update 2018

Die Steuerverwaltungen der Kantone haben bereits oder werden in nächster Zeit die Steuererklärungen für das Jahr 2018 verschicken. Der Verband Schweizerischer Privatschulen hat die möglichen steuerlichen Abzüge in allen Bereichen der Ausbildung – nach Kantonen aufgeschlüsselt – zusammengestellt. Zusätzlich weisen wir Sie auf die Abzugsmöglichkeiten bei berufsbedingter Drittbetreuung der Kinder hin. Neu ist seit dem Steuerjahr 2016, dass die Kosten für eine berufsorientierte Aus- und Weiterbildung (inkl. Umschulung) bis zu einem Betrag von CHF 12‘000.00 abziehbar sind.

Seminar: Fr, 22. März 2019 - Vorsorge bei Scheidung und in Patchwork-Situationen

Güter- und vorsorgerechtliche Fragen und Lösungen
Unser Leben unterliegt Veränderungen. Sowohl Ehepaare als auch nichteheliche Lebensgemeinschaften müssen bei Umgestaltungen im Privatbereich mit finanziellen Folgen umgehen. Die vermögens- und vorsorgerechtlichen Auswirkungen der Auflösung einer Partnerschaft sind erheblich und unterscheiden sich massgeblich von der Art der Gemeinschaft. So sind eheliche Vorsorgeguthaben der 2. Säule im Rahmen einer Scheidung grundsätzlich zu teilen, während der Konkubinatspartner bei Auflösung der Partnerschaft regelmässig keine Ansprüche geltend machen kann. Freies Vermögen unterliegt bei der Auflösung der Ehe einer güterrechtlichen Auseinandersetzung, während Konkubinatspartner die Vermögensausscheidung allenfalls im Rahmen gesellschaftlicher oder vertraglicher Ansprüche vornehmen müssen. Umso wichtiger ist vor diesem Hintergrund die Kenntnis der Rechtslage und der Regelungsmöglichkeiten in verschiedenen Konstellationen. Diese dient nicht nur der Planung der Vor-sorge sowie der persönlichen und wirtschaftlichen Absicherung, sondern auch der Vermeidung unerwünschter Auswirkungen. Eine auf typische Lebenssituationen zugeschnittene Betrachtung verschiedener Aspekte des Zivilrechts unter Berücksichtigung der gesetzlichen Regelung der Beruflichen Vorsorge trägt dazu bei, Chancen, Risiken und Regelungsbedarf zu erkennen und zu bewerten.

Mehr Infos und Anmeldung

Seminar: Do, 11. April 2019 - Kryptowährungen und Blockchain

Kryptowährungen und die ihr zugrundeliegende Technologie der Blockchain sind täglich in den Medien präsent. Gemäss Experten handelt es sich dabei um den nächsten Schritt in der Digitalisierung. Neben regulatorischen Unsicherheiten sind auch einige steuerliche Fallstricke im Zusammenhang mit Kryptowährungen, aber auch bei sogenannten "Blockchain-Gesellschaften" zu beachten. Im Seminar werden neben einer technischen Einführung anhand von verschiedenen Fallbeispielen die steuerlichen Herausforderungen thematisiert.

Mehr Infos und Anmeldung

Prüfungserfolge: IfFP-Studierende in den Spitzenrängen

Einmal mehr legen Studierende des IfFP Spitzenresultate vor: An den IAF-Prüfungen vom November 2018 erzielte auf Stufe Finanzberater Christoph Rufer den 1. Rang vor ex aequo Mario Britschgi, Evelyn Büchi und Isabelle Klauser auf Rang 2. Monika Gerber belegte den 3. Platz.

Die KMU-Finanzexperten durften am 25. Januar ebenfalls ihre Diplome entgegennehmen. Mit einem erstaunlichen Notenschnitt von 6.0 belegte Matthias Steiner Rang 1, vor Mario Britschgi und ex aequo Remo Hicklin, die sich den 2. Rang teilten. Yvonne Bieri und ex aequo Daniel Egli konnten sich auf Rang 3 platzieren. Wir gratulieren herzlich und freuen uns mit!

 ka7+TFs8QJeRwA0SorHhA thumb 3291

IfFP-Studierende in den Spitzenrängen: die rangbesten FinanzberaterInnen (v.l.) nach rechts) Christoph Rufer, Evelyn Büchi, Isabelle Klauser und Monika Gerber.

IMG 2884

Die besten KMU-FinanzexpertInnen (v.l.): Alexander Facchinetti, Remo Hicklin, Matthias Steiner, Yvonne Bieri, Daniel Egli.

Ehre, wem Ehre gebührt! 
Die IfFP ehrt seine Spitzenstudierenden in der Hall of Fame: www.iffp-halloffame.ch

Der 4000. Finanzberater

An der kürzlichen Diplomfeier der IAF konnten fast 200 erfolgreiche Prüflinge ihre Finanzberater-Diplome entgegennehmen. Seit 2003 haben damit schon über 4000 Finanzprofis das IAF-Diplom erworben. An der Diplomfeier wurde denn auch der 4000. Finanzberater speziell geehrt. Christian Grab, bei der Zurich Versicherung tätig, hat sich am IfFP auf die Prüfungen vorbereitet.

4 000 BErater 570

Der 4000. Finanzberater: Christian Grab, flankiert von Marco Baur, Präsident IAF (re) und Felix Horlacher, Präsident QSK (li).

Wer wird die beste Finanzberaterin oder der beste Finanzberater 2019?

FbdJ 2019 Signatur

Im Wettstreit um Ruhm und Ehre messen sich schon zum 14. Mal die besten Finanzberaterinnen und Finanzberater der Schweiz um den Titel als «Finanzberater/in des Jahres 2019». Wer über fünf Online-Fachtests zu alle wichtigen Themen der Finanzberatung die meisten Punkte erzielt, gewinnt. Die Siegerin oder der Sieger wird im Rahmen der IAF-Diplomfeier im Spätsommer ausgezeichnet. Es winken attraktive Preise.

Studierende in den Studiengängen dipl. Finanzberater/in IAF und Finanzplaner/in mit eidg. Fachausweis haben einen Zusatzvorteil: Die fünf Tests eignen sich gut als Training auf die IAF-Prüfungen!

Die Tests können noch bis 31. März abgelegt werden. Registrierung auf www.finanzberater-des-jahres.ch

Publikumsfrage 2019

Unsere diesjährige Frage an unsere verehrten Leserinnen und Leser lautet:

«Was ist Ihr wichtigstes Motiv für eine Weiterbildung?»

Antworten Sie hier. Die überzeugendsten/originellsten/schlagfertigsten Statements werden wir hier publizieren.

Climbing 2 570x275

Essay: Survival-Guide für die digitale Welt

Wie verändern sich Vertriebssysteme, Karriereperspektiven und Verdienstmöglichkeiten von Finanzberatern? FPVS-Präsident Reto Spring untersucht in der neusten «Schweizer Versicherung» die Chancen, Risiken und Anforderungen, die sich durch die Digitalisierung ergeben und fordert auf, sich den Herausforderungen aktiv zu stellen. Lesen Sie den sehr bedenkenswerten Essay.