1e-Pläne: mehr Freiheit – weniger Umverteilung!

Freitag, 8. & 15. November 2019

1e-Vorsorgepläne beflügeln die Phantasie von Gutverdienern. Welche Vor- und Nachteile gibt es? Welche Voraussetzungen und offenen Fragen sind bei 1e-Lösungen zu beachten und wie werden sie in der Praxis gelöst?

Die beiden Halbtage sind inhaltlich verknüpft, weshalb die Belegung nur eines Halbtags nicht möglich ist.

Die wichtigsten Fakten zu 1e-Vorsorgeplänen werden kurz repetiert sowie Vorteile und Nachteile für Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Produktanbieter herausgearbeitet. Dabei wird auch auf wichtige Fragen wie Voraussetzungen, Kosten, Selbständige, Steuerfolgen, Stolperfallen und Sinnhaftigkeit aus Kundenoptik eingegangen. Insbesondere bei Jobverlust, Frühpensionierung, Wegzug ins Ausland gilt es offene Punkte und latente Steuerfolgen zu beachten. Anhand konkreter Produkte von Grossbanken wie auch unabhängigen Plattformen werden Einsatzmöglichkeiten evaluiert. Können mittels 1e-Plänen unerwünschte Umverteilungseffekte vermindert oder eliminiert werden? Welche Fertigkeiten und Fähigkeiten benötigen 1e-Berater und wie lässt sich diese Dienstleistung vermarkten? Führt 1e zu einer «Entsolidarisierung» im BVG oder kann dadurch der Reformstau gelöst werden?

Wählen Sie den bevorzugten Ort:

Probelektion

Unsere Info-Anlässe sind gekoppelt mit einer Probelektion: Eine Dozentin oder ein Dozent gibt eine Lektion zu ca. 45 Minuten. Damit erhalten Sie einen 1:1-Einblick in den Studienalltag und können den Wert der Weiterbildung noch besser abschätzen. Zusatzvorteil: Sie nehmen auch gleich etwas Nützliches mit für die Regelung Ihrer eigenen Finanzen: Vorsorge, Vermögen, Finanzierung, Steuern, …

Für den Besuch der Probelektion erhalten Sie 1 Cicero-Credit. Voraussetzung: Sie sind aktives Cicero-Member. Die Teilnahme ist unentgeltlich.

Falls Sie an den ausgeschriebenen Terminen verhindert sind, stehen wir Ihnen gerne für ein persönliches Studiengespräch zur Verfügung.

Downloaden

Bestellen

Bitte senden Sie mir Informationen zu:

Ich bin auf Ihr Angebot aufmerksam geworden durch

* = Pflichtfeld.

Themen

Inhalte Halbtag 1:

  • Gesetzliche Grundlagen und Bestimmung, Voraussetzungen, Marktpotenzial
  • Vor- und Nachteile aus Kundensicht: Chancen, Risiken, Kosten, Steuerfolgen
  • Sind 1e-Pläne auch für Selbständigerwerbende sinnvoll?
  • Praxisfall als «Hausaufgabe»: Wie gross ist der «BVG-Gap» eines Gutverdieners und wie kann die drohende Umverteilung durch 1e-Pläne optimiert werden?

Inhalte Halbtag 2:

  • Spezialfälle: Welche Problemstellungen und Konsequenzen gibt es bei Jobverlust, Wegzug, Frühpensionierung, Börsen-Crash, Scheidung / IV / Todesfall?
  • Vergleich verschiedener Anbieter (Grossbank, unabhängige Plattform etc.)
  • Wie ist der Beratungsaufwand zu bewerten, zu vergüten und zu strukturieren?

 

Zielsetzung

Am Ende des Seminars haben Sie …

  • … die gesetzlichen Grundlagen und 1e-Bestimmungen kennen gelernt
  • … die Funktionsweise und die Einsatzmöglichkeiten von 1e-Plänen verstanden
  • … wichtige Spezialfälle kennen gelernt, die weitere Abklärungen nötig machen
  • … die Unterschiede zwischen konkreten Produkten bezogen auf Praxisfälle erarbeitet und verglichen
  • … die Einsatzmöglichkeiten und Konsequenzen, also Chancen & Risiken, verstanden
  • ... die kürzestmögliche Qualifikation zum «1e-Berater» erlangt

Referent

Reto Spring

Reto Spring, Dipl. Finanzplanungsexperte NDS HF, CFP®, Partner ACADEMIX Consult AG, Zürich, Präsident FinanzplanerVerband Schweiz (FPVS)

Kontakt: reto.spring@academix.ch

Organisatorisches

Termin: Freitag, 8. & 15. November 2019
Zeit: 8.15 – 11.45 Uhr

Ort: KV Zürich Business School, Bildungszentrum Sihlpost, Sihlpostgasse 2, 8004 Zürich

Kosten

Seminar von 2x ½ Tag CHF 700, für Rabattberechtigte CHF 550. Die Gebühren verstehen sich inklusive Unterlagen und Pausenerfrischungen.

Rabattberechtigt sind:

  • ASDA, FPVS, SVVIA: die persönlichen Mitglieder dieser Verbände
  • SFBV, SIBA, SVVG: die Mitglieder dieser Verbände sowie deren Mitarbeiter
  • Willis: die Mitglieder des Brokernetzwerks
  • Santésuisse: die Mitarbeiter der Mitglieder (Krankenversicherungen)
  • Procare-Vermittler
  • Mitarbeiter/Vermittler von weiteren Unternehmungen: gemäss firmeninterner Information
  • Dozierende des IfFP

Bei Annullation weniger als 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung verfällt die Seminargebühr. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer.

Zertifizierung/Anerkennungen

Für den Besuch dieses Seminars erhalten Mitglieder der SFPO 8 Credits. Mitglieder von Cicero erhalten 8 Credits.