CAS in Banking Operations Services

In Zukunft werden immer mehr Fachleute benötigt, welche die ganze Palette der Bankprodukte kennen sowie die bereichsübergreifenden Prozesse verstehen und beherrschen, um bei Problemen rasch die richtigen Massnahmen treffen zu können. Die Bankmitarbeitenden der Front sowie die Bankkunden benötigen kompetente Ansprechpersonen für Fragestellungen, welche über Standardprodukte und -prozesse hinausgehen.

Der Lehrgang zum Certificate of Advanced Studies (CAS) in Banking Operations Services wird vom Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St.Gallen in Zusammenarbeit mit dem IfFP durchgeführt.

Sie erwerben berufsbegleitend die Fähigkeiten, in Ihrer Bank oder banknahen Unternehmung effiziente und gut funktionierende Banking Operations zu unterstützen, die Compliance sicherzustellen, Bankprozesse weiterzuentwickeln und den Frontbereichen einen effizienten und kompetenten Support zu bieten. Damit sind Sie für Führungspositionen im Banking Operations qualifiziert und weisen sich darüber mit einem anerkannten Abschluss aus.

Wählen Sie den bevorzugten Ort:

Wählen Sie das bevorzugte Zeitmodell:

Auskunft, Beratung

Wir beraten Sie gerne individuell über alle Ihre Fragen rund um Beruf und Studium. Entweder telefo-nisch. Oder in einem persönlichen Gespräch bei uns in Zürich oder nach unseren Möglichkeiten auch in Ihrer Nähe.

* = Pflichtfeld.

Geben Sie uns hier Ihre Eckdaten an, und wir geben Ihnen unsere Einschätzung, welche Finanzweiterbildung für Sie am geeignetsten sein könnte.

(Fast) alle Angaben sind freiwillig. Aber klar: Je mehr Sie über sich preisgeben, desto präziser fällt unsere Empfehlung aus. Datenschutz: Ihre Daten verwenden wir vertraulich und ausschliesslich für diese Beratung, wir geben sie nicht an Dritte weiter.

Nach Erhalt Ihrer Angaben hören Sie innert ca. 2 – 3 Arbeitstagen von uns.

Für eine Selbsteinschätzung im Bereich Finanzberatung/-planung können Sie die nebenstehenden Tests ablegen.

Persönliche Angaben

Ihr beruflicher Hintergrund

Ihr Bildungshintergrund

Ihre berufliche Zukunft

Bemerkungen

* = Pflichtfeld.

Probelektion

Unsere Info-Anlässe sind gekoppelt mit einer Probelektion: Eine Dozentin oder ein Dozent gibt eine Lektion zu ca. 45 Minuten. Damit erhalten Sie einen 1:1-Einblick in den Studienalltag und können den Wert der Weiterbildung noch besser abschätzen. Zusatzvorteil: Sie nehmen auch gleich etwas Nützliches mit für die Regelung Ihrer eigenen Finanzen: Vorsorge, Vermögen, Finanzierung, Steuern, …

Für den Besuch der Probelektion erhalten Sie 1 Cicero-Credit. Voraussetzung: Sie sind aktives Cicero-Member. Die Teilnahme ist unentgeltlich.

Falls Sie an den ausgeschriebenen Terminen verhindert sind, stehen wir Ihnen gerne für ein persönliches Studiengespräch zur Verfügung.

Downloaden

Bestellen

Bitte senden Sie mir Informationen zu:

Ich bin auf Ihr Angebot aufmerksam geworden durch

* = Pflichtfeld.

Kurzbeschrieb

Sie erwerben in 18 Präsenztagen – verteilt auf fünf Monate – berufsbegleitend die Fähigkeiten, in Ihrer Bank oder banknahen Unternehmung effiziente und gut funktionierende Banking Operations zu unterstützen, die Compliance sicherzustellen, Bankprozesse weiterzuentwickeln und den Frontbereichen einen effizienten und kompetenten Support zu bieten. Damit sind Sie für Führungspositionen im Banking Operations qualifiziert. Im Zentrum stehen die drei wichtigen Operations-Bereiche jeder Bank, die sich thematisch in den folgenden drei Hauptmodulen wiederfinden:

  • Zahlungsverkehr
  • Wertschriftenadministration/Geldmarkt/Devisen
  • Kreditabwicklung

Abschliessend absolvieren Sie das "Praxismodul", in welchem Sie in Form von Gruppenarbeiten verschiedene Case Studies erarbeiten, die die drei Hauptmodule interdisziplinär miteinander verbinden.

Mit drei zweistündigen schriftlichen Prüfungen schliessen Sie das «CAS HSG in Banking Operations Services» ab.

Erfolgreiche Absolventen des gesamten Lehrgangs erhalten das CAS (Certificate of Advanced Sciences) in Banking Operations Services des Instituts für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen.

Die Vorteile im Überblick

  • Modularer Aufbau mit den drei Teilbereichen des Banking Operations – einzeln oder alle wählbar.
  • Kurze, intensive Ausbildungssequenz mit 18 Präsenztagen.
  • Praxisbezogene Ausbildung durch Referierende mit spezifischem Fach-Know-how.
  • Aneignung des Basiswissens im Selbststudium und am Refreshertag – der Schwerpunkt im Unterricht liegt in der Vertiefung, beim Exception Handling (Bewältigung von Geschäftsvorfällen ausserhalb der Standardprozesse) sowie der Behandlung von Fallstudien aus der Praxis.
  • Inputreferate von Fachspezialisten (auch mit internationaler Ausrichtung).
  • Drei schriftliche Modulprüfungen (Zahlungsverkehr, Wertschriftenadministration und Kreditabwicklung).
  • Aufzeigen von aktuellen Trends, Entwicklungen sowie Regulatorien in jedem Modul.

Zielgruppe

Dieser Studiengang richtet sich an ambitionierte Mitarbeitende aus der Unternehmungen der Bank- und Bankzulieferbranche, welche ihre Kenntnisse in den drei Kernthemen des Banking Operations (Zahlungsverkehr, Wertschriftenadministration, Kreditabwicklung) vertiefen und praktische Handlungskompetenzen erwerben möchten.

Dazu zählen insbesondere 

  • Prozessbearbeiterinnen und -bearbeiter
  • Fachspezialistinnen und -spezialisten
  • (IT) Business Analystinnen und Analysten
  • Banking Operations Kader

Zielsetzung

Sie erwerben mit diesem Lehrgang folgende Fähigkeiten und Kompetenzen:

  • Sie verantworten Aufgaben in der Fachführung und/oder in der Projektleitung und/oder im Prozessmanagement in verschiedenen Funktionen: Teamleiter, Produktmanagement, Operations, Compliance. Oder Sie sind als Prozessbearbeiter oder IT-/Business-Analyst tätig.
  • Sie sind auf darauf vorbereitet, Entwicklungen im Banking Operations proaktiv zu begegnen und für ihren Arbeitgeber und sich selber produktiv zu nutzen. 
  • Sie schaffen mit den drei klassischen Teilbereichen des Banking Operations (Zahlungsverkehr, Wertschriftenadministration und Kreditabwicklung) die Wissensbasis für eine weiterführende Spezialisierung.

Kursaufbau

Das Studium wird berufsbegleitend i.d.R. jeden zweiten Freitag und Samstag von 8.30 bis 17.00 Uhr durchgeführt. Die Ausbildung dauert insgesamt 18 Präsenztage. Für die Vor- und Nachbearbeitung ist genügend zusätzliche Zeit einzurechnen.

Ihr Studium verläuft in einer stringenten Abfolge von Studienschritten, welche die kostbare Präsenzzeit an den Unterrichtstagen effizient nützt und den Transfer des Gelernten in die Praxis sicherstellt:

(1) Selbststudium: In jedem der drei Fachmodule (Zahlungsverkehr, Wertschriftenadministration, Kreditabwicklung) lesen Sie sich mittels vorgegebener Lektüre ins Thema ein und erwerben das erforderliche Grundwissen

(2) Refresher-Tag: Der erste Unterrichtstag jedes Fachmoduls dient der Festigung und Vertiefung des Grundwissens

(3) Anwendungstage: Die weiteren Unterrichtstage jedes Fachmoduls dienen der weiteren Vertiefung und Detaillierung und vor allem der praktischen Umsetzung des Gelernten. Die Anwendungstage werden von Vor- und Nachbereitungsaufträgen zum Selbststudium begleitet.

(4) Praxismodul: Dieses Abschlussmodul dient ganz dem Praxis-Transfer. Auf Basis von Fallbeispielen werden die drei Fachthemen verbunden und mit der Praxis des Banking Operations vernetzt.

(5) Prüfungen: Mittels je einer schriftlichen Prüfung in den drei Fachmodulen erbringen Sie den Leistungsnachweis und erwerben bei Bestehen das CAS-Zertifikat.

Dozierende

Dozentenliste auf Anfrage: info@iffp.ch.

Lehrgangsmanagement

Fach- und Schulleitung:

  • Dr. Urs Blattmann
    Dr. oec. publ., Managing Partner, Bernet & Partner, Zug
  • Felix Horlacher
    Dr.oec.publ., Leiter IfFP Institut für Finanzplanung, Zürich
  • Reinhard Jung
    Prof. Dr., Institut für Wirtschaftsinformatik, Universität St. Gallen
  • Christian Wilhelm
    Institut für Wirtschaftsinformatik, Universität St. Gallen
  • Thomas Zerndt
    Principal, BEI Business Engineering Institute, St. Gallen

Studienleiter:

  • Christian Wilhelm, Institut für Wirtschaftsinformatik, Universität St.Gallen:
    +41 79 233 39 67, casbo@unisg.ch

Kosten

Die Ausbildungskosten inklusive Prüfungs- und Zertifikatsgebühren betragen CHF 9'500.

Zusätzliche Kosten können für Standardliteratur sowie Reise, Verpflegung etc. entstehen.

Zulassungsvoraussetzungen

Für die Teilnahme gelten folgende Voraussetzungen:

  • Ein Fähigkeitszeugnis einer mindestens dreijährigen Grundausbildung im Finanzdienstleistungsbereich und einer Branchenpraxis über mindestens zwei Jahre.
  • oder Nachweis der Branchenpraxis über mindestens fünf Jahre im Finanzdienstleistungsbereich.

Über die Gleichwertigkeit von anderen Bildungsabschlüssen entscheidet die Qualitätssicherungskommission (QSK): info@iffp.ch.

Prüfung

Je eine schriftliche Prüfung zu 120 Minuten in den Modulen:

  • Zahlungsverkehr
  • Wertschriftenadministration
  • Kreditverarbeitung

Zertifizierung/Anerkennungen

Erfolgreiche Absolventen erhalten das Zertifikat

CAS (Certificate of Advanced Studies) Banking Operations Services

des Instituts für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen.

Erfolgreiche Absolvierende erhalten 10 ECTS gutgeschrieben.